HEALTHCARE
VISION SUMMIT

14. & 15. JUNI 2018

Westhafen Event & Convention Center Berlin

Unternehmen Sie mit uns eine Reise in die Zukunft des Gesundheitswesens: Erleben Sie auf dem Healthcare Vision Summit visionäre Keynotes und inspirierende Innovation Journeys, in denen spannende Szenarien zur Digitalisierung entwickelt werden.

Kristina zur Mühlen

Kristina zur Mühlen

Moderation

Sascha Lobo

Sascha Lobo

Key Note Speaker

Dr. Gerd Landsberg

Dr. Gerd Landsberg

Grand Opening

Yves Rawiel

Yves Rawiel

Gastgeber

Dominic Veken

Dominic Veken

Keynote

Frank Plate

Frank Plate

Grand Opening

Prof. Dr. Harald Welzer

Prof. Dr. Harald Welzer

Keynote

Hagen Boßdorf

Hagen Boßdorf

Innovation Journey

PROGRAMM

11:00 Uhr
Registration

 


11:00 – 12:00 Uhr EG/OG Foyer

Interaktive Phase I – Innovation Atmosphere


12:00 Uhr OG Großer Saal

Take Off

Yves Rawiel

Geschäftsführer, spectrumK GmbH

Kristina zur Mühlen

Moderation


 

Keynotes

Dr. Gottfried Ludewig

Abteilungsleiter für Digitalisierung und Innovation im Bundesgesundheitsministerium

Sascha Lobo

Blogger & Autor

Prof. Dr. Harald Welzer

Soziologe, Sozialpsychologe und Publizist, FUTURZWEI, Stiftung Zukunftsfähigkeit

Dominic Veken

Unternehmensphilosoph & Strategieberater


13:30 – 14:30 Uhr   OG Kleiner Saal
Lunch


14:30 – 17:00 Uhr EG Foren

Interaktive Phase II – Innovation Journeys

Digitale Versichertenversorgung der Zukunft

Moderation: Prof. Dr. Arno Elmer

Geschäftsführer Innovation Health Partners

Die Zukunft hat keine Fußnoten: Warum wir immer unter Unsicherheit agieren, wenn wir etwas verändern wollen.

Dr. med. Tobias Gantner

HealthCare Futurists GmbH

Die digitale Krankenversicherung

Dr. med. Roman Rittweger

ottonova Krankenversicherung AG

Die digitale Sprechstunde

Katharina Jünger

TeleClinic GmbH

Dr. med. Ulrich Clever

Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg


Vom Spitzensport in den Alltag der Versicherten

Dr. med. Robert Percy Marshall

Sportmedizinische Leitung Nachwuchsleistungszentrum HSV, Ambulanzzentrum des UKE GmbH, UKE Athleticum, Universitäres Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin

Dr. Johannes Jacubeit

Gründer und Inhaber der digitalen „Gesundheitsplattform“ LifeTime

Hagen Boßdorf

Sports Business Consultant und ehemaliger ARD-Sportkoordinator

Marcell Jansen

Ex-Nationalspieler, nun Mitglied des HSV Aufsichtsrates und u.a. Mitinhaber des Sanitätshauses Renovatio

Sven Neuhaus

Ex-Torwart des HSV und nun Marketingmitarbeiter des HSV und verantwortlich für die CSR-Initiative „Der Hamburger Weg“


Digitale Gesundheitslösungen für die medizinische Versorgung in Stadt und Land

Moderation: Uwe Lübking

Deutscher Städte- und Gemeindebund

Vernetzte Gesundheit in der Digitalen Stadt Paderborn

Tomas Pfänder

Vorstand Unity AG, Projektverantwortlicher Gesundheit der Digitalen Stadt Paderborn

Telenotarzt in Bayern

Klaus Graf

Senior Director IQ MEDWORKS ® GmbH

TELnet@NRW

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx

Klinikdirektor Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care, Universitätsklinikum Aachen

Digitales Oberfranken

Matthias Fischer

Projektmanagement Oberfranken Offensiv e.V.


Blockchain Technology in Global Healthcare

Können Blockchain Technologien eine praktikable Lösung für Zugriffsrechte und Datenschutz bieten? Welche Potenziale bietet diese Technologie für das Gesundheitswesen?

Diskussionsrunde, u.a. mit

Ain Aaviksoo

vormaliger stellvertretender Minister für E-Service und Innovation im Sozialministerium Estland

Jasmin Güngör

DLT Capital

Prof. Dr.-Ing. Andreas Ittner

Leiter des Blockchain Competence Centers Mittweida (BCCM)

Reto Schegg

CEO von der healthbank innovation AG, Schweiz

Florian Glatz

Blockchain-Lawyer und Vorsitzender des Bundesverbandes Blockchain

Moderation: Kristina zur Mühlen


Ab 17:00 Uhr EG Outdoor Foyer

Interaktive Phase III – Innovation Space

Urban Spree Lounge Tunes, Coffee & Ice Cream Public Viewing

Eröffnungsspiel der WM 2018, Russland : Saudi Arabien
Moderation: Hagen Boßdorf

Warm-Up

Healthcare Network Night

18:00 Uhr
Registration


19:00 Uhr    OG Großer Saal

Grand Opening

Lutz Kaiser

Vorstand, pronova BKK und Aufsichtsratsvorsitzender, spectrumK GmbH

Dr. Gerd Landsberg

Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB)

Frank Plate

Präsident des Bundesversicherungsamtes (BVA)

Retro & Vision – 10 Jahre spectrumK

Yves Rawiel

Geschäftsführer, spectrumK GmbH


20:00 Uhr
Dinner


20:30 Uhr 
Summer Tunes & Live Act

Unsere Kunden setzen auf Expertise und Leistungsfähigkeit – Wirtschaftlichkeit und Qualität. Diesem Anspruch stellt sich spectrumK als Full-Service Partner der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen bereits seit einem Jahrzehnt. Die Anforderungen an die Akteure werden dabei immer komplexer. Am Freitag, dem 15.6.2018 zeigen wir Ihnen, wie wir Sie mit unserem umfassenden Portfolio dabei unterstützen, diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern. In unseren Experten Panels stellen wir Ihnen unsere Produkte und Services anhand von spannenden Projektberichten und interessanten Referaten unserer Fachexperten und Know-how-Träger vor, die an diesem Tag als Ansprechpartner für Sie da sind, um Einblicke zu geben und Fragen zu beantworten.

09:00 Uhr
Registration


09:00 – 10:00 Uhr     OG Großer Saal
Flying Breakfast


10:00 – 12:30 Uhr     EG Workshops

spectrumK Experten Panels

Panel 01

Mit Vergabeunterstützung und digitaler Infrastruktur zum strategischen Beschaffungsprozess

Panel 02

Bedarfsgerechtes Versorgungsmanagement Die richtige Leistung zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort – Überlegungen und Beispiele digitaler Tools

Panel 03

Gibt es neue Perspektiven im Prüfgeschäft nach § 300 SGB V? spectrumK hat Antworten. In unserem Experten-Panel werden wir Ihnen zum einen den standardisierten Weg unseres Prüfprozesses auf eine besondere Art präsentieren und zum anderen auf die aktuellen Problematiken in der Arzneimittelabrechnungsprüfung eingehen sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten vorstellen. Als Full-Service-Dienstleister im Bereich der Apotheken-Abrechnung stehen wir Ihnen mit unserem interdisziplinären Team zu jeder Frage Rede und Antwort. Als besondere Kür werden wir auf die Abrechnung der Rabattverträge für Zytostatika eingehen.

Panel 04

Grippeschutzimpfung – lohnt sich das auch finanziell? Eine Wirtschaftlichkeitsanalyse am Beispiel der Grippeschutzimpfung Alljährlich ruft die Ständige Impfkommission Menschen mit einem besonders hohen Risiko an der Grippe zu erkranken auf sich impfen zu lassen. Trotzdem sind die Impfquoten gering. In unserem Workshop wollen wir der Frage nachgehen, ob sich die Impfung aus Sicht der Krankenkasse auch finanziell lohnt. Wir starten im ersten Teil mit einer theoretischen Einführung zu ausgewählten Themen der Wirtschaftlichkeitsanalyse wie zum Beispiel die Bedeutung des p-Wertes, erklären im zweiten Teil typische Studien-Designs und demonstrieren mit Hilfe von EVA interaktiv im dritten Teil, wie Krankenkassen den finanziellen Nutzen bewerten können. InGef Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin


12:30 – 13:30 Uhr
Lunch & Get Together

Innovation Journeys

Auf dem Weg in die vernetzte Zukunft der Gesundheitsversorgung.
Sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze in unseren Innovation Journeys am 14. Juni 2018.

Digitale Versichertenversorgung der Zukunft

Gesundheits- und Präventionsangebote sind zunehmend online und per App ortsunabhängig verfügbar. Die Kommunikation mit dem Arzt oder der Krankenkasse wird sich rasant verändern.

Moderation: Prof. Dr. Arno Elmer
Geschäftsführer Innovation Health Partners

Die Zukunft hat keine Fußnoten: Warum wir immer unter Unsicherheit agieren, wenn wir etwas verändern wollen.
Dr. med. Tobias Gantner, HealthCare Futurists GmbH

Die digitale Krankenversicherung
Dr. med. Roman Rittweger, ottonova Krankenversicherung AG

Die digitale Sprechstunde
Katharina Jünger, TeleClinic GmbH

Dr. med. Ulrich Clever Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg

Vom Spitzensport in den Alltag der Versicherten

Marcell Jansen und der HSV-Mannschaftsarzt: Die Profis hinter den Profis demonstrieren Hochleistungsdiagnostik und Prävention

Die Innovation Journey „Vom Spitzensport in den Alltag der Versicherten“ kann mit einem ganz besonderen Programm aufwarten: Unter anderem präsentiert ein Teamarzt des HSV, Dr. Robert Percy Marschall, modernste Formen der Diagnostik aus dem Spitzensport. Die Daten der Profisportler werden laufend und vollständig digital erhoben, ausgewertet und gespeichert – ein Vorbild für die elektronische Patientenakte? Zusammen mit Dr. Johannes Jacubeit, Founder und CEO von lifetime, einer Big-Data-Gesundheitsplattform, demonstriert er die Chancen und Potenziale der digitalen Nutzung von Patientendaten.

Ein weiteres Highlight der Innovation Journey wird der Auftritt von Ex-Nationalspieler Marcel Jansen sein. Er sitzt heute im Aufsichtsrat des HSV und ist – das ist das wirklich spannende – Mitinhaber von Renovatio, einem Sanitätshaus modernster Prägung. Denn der Patient und Versicherte von heute ist der Gesundheitskunde von morgen – und steuert auf Daten basierend seine Gesundheit und Prävention selbstständig und anspruchsvoll. Moderne Hilfsmittel-Ausstatter müssen sich dieser Entwicklung stellen. Marcell Jansen zeigt Ihnen, wie.

Mit Hagen Boßdorf, Sports-Business-Consultant und ehemaliger ARD-Sportkoordinator, sowie Sven Neuhaus, Ex-HSV-Torwart, sind zwei weitere Top-Vertreter aus dem Profisportbereich als Referenten dabei, die neueste Entwicklungen im Sportbusiness, Sponsoring, Digitalisierung und Imagetransfer vorstellen. Zusammengefasst: Diese Innovation Journey ist unser Spitzenspiel auf dem Healthcare Vision Summit. Erleben Sie die Akteure anschließend in der Halbzeitpause des WM-Eröffnungsspiels.

Dr. med. Robert Percy Marshall, Sportmedizinische Leitung Nachwuchsleistungszentrum HSV, Ambulanzzentrum des UKE GmbH, UKE Athleticum, Universitäres Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin

Dr. Johannes Jacubeit, Gründer und Inhaber der digitalen „Gesundheitsplattform“ LifeTime.

Hagen Boßdorf, Sports Business Consultant und ehemaliger ARD-Sportkoordinator

Marcell Jansen, Ex-Nationalspieler, nun Mitglied des HSV Aufsichtsrates und u.a. Mitinhaber des Sanitätshauses Renovatio

Sven Neuhaus, Ex-Torwart des HSV und nun Marketingmitarbeiter des HSV und verantwortlich für die CSR-Initiative „Der Hamburger Weg“

Digitale Gesundheitslösungen für die medizinische Versorgung in Stadt und Land

Regionen, Städte und Gemeinden stellen innovative Lösungsansätze für eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung der Zukunft vor.

Moderation: Uwe Lübking, Deutscher Städte- und Gemeindebund

Vernetzte Gesundheit in der Digitalen Stadt Paderborn
Tomas Pfänder, Vorstand Unity AG, Projektverantwortlicher Gesundheit der Digitalen Stadt Paderborn

Telenotarzt in Bayern
Klaus Graf, Senior Director IQ MEDWORKS ® GmbH

TELnet@NRW
Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, Klinikdirektor Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care, Universitätsklinikum Aachen

Digitales Oberfranken
Matthias Fischer, Projektmanagement Oberfranken Offensiv e.V.

Blockchain Technology in Global Healthcare

In unserem Workshop-Format, den Innovation Journeys, stellen wir brandaktuelle Beispiele aus der Praxis der digitalen Gesundheitsversorgung vor. An der Stelle darf das „next big thing“, die Blockchain-Technologie, nicht fehlen. Wie kann das Gesundheitssystem von dieser Lösung profitieren? Die Blockchain ermöglicht bisher nicht gekannte Sicherheit mit Blick auf Patientendaten und Zugriffsrechten. In Estland ist die Blockchain in diesem Bereich schon im Einsatz – und hat sich bewährt.

Ain Aaviksoo, vormaliger stellvertretender Minister für E-Service und Innovation im estnischen Sozialministerium und damit renommierter Experte auf diesem Gebiet, hat seine Teilnahme an der Innovation Journey zur Blockchain bestätigt. Ein spannender Beitrag mit dem Prädikat: Auf keinen Fall verpassen!

Weitere hochkarätige Expertinnen und Experten haben sich für die Innovation Journey „Blockchain Technology in Global Healthcare“ angekündigt. Dabei sind zum Beispiel Jasmin Güngör von dem führenden Blockchain-Beratungsunternehmen DLT Capital und Prof. Dr.-Ing. Andreas Ittner, Leiter des Blockchain Competence Centers Mittweida (BCCM). Der Titel seines Themas: Blockchain – die Kette, die die Welt verändert?!

Wie weltweit alle Menschen von der Blockchain profitieren können, zeigt anschließend Reto Schegg, CEO von der healthbank innovation AG, aus der Schweiz. Er präsentiert eine neutrale und unabhängige Plattform, über die Gesundheitsdaten ausgetauscht werden können. Und auch die Stimme der Blockchain-Community kommt zu Wort: Florian Glatz, Blockchain-Lawyer und Vorsitzender des Bundesverbands Blockchain, hat seine Teilnahme bestätigt. Seine Mission: Bürger und private bzw. öffentliche Institutionen müssen sich mit der Blockchain vernetzen. Die Technologie muss außerdem rechtliche und gesellschaftliche Anerkennung finden. Nur dann kann sich das gigantische Potenzial der Bockchain voll entfalten.

Mit freundlicher Unterstützung von

BESUCHEN SIE UNSEREN INNOVATION SPACE

Per Gesichtserkennung zur Diagnose, mit Wii-Technologie Patienten die Reha in den eigenen vier Wänden ermöglichen, Virtual Realitiy zur genauen Betrachtung eines 3D-Modells des menschlichen Herzen nutzen: Das sind nur einige der vielen digitalen und innovativen Exponate, die Sie in unserem Innovation Space ausprobieren, bestaunen und sich detailliert erklären lassen können. Viele reden über Zukunft, wir zeigen sie!

Während der Pausen und der interaktiven Phase III bietet der Innovation Space den passenden Rahmen für einen disziplinenübergreifenden Austausch zu spannenden Anwendungsbereichen der Digitalisierung im Gesundheitswesen.

MeineReha

Die Anwendung unterstützt Reha-Patienten bei Ihren Übungen, indem sie individuell auf Basis der Wii-Technologie Übungen aus den Reha-Maßnahmen für Patienten bereitstellt. Betroffene können dann zum Beispiel von zuhause ihr Reha-Programm mit der richtigen Anleitung ausführen. Durch die Übertragung von Sensordaten entsteht eine Kontrollfunktion bei den Übungen. Der Patient sieht sofort über einen Bildschirm, wenn etwas falsch gemacht wird.

Motognosis

Schnelle Erkennung und Analyse von motorischen Dysfunktionen bei Menschen mit neurologischen Erkrankungen: Über ein sensorisches Kamerasystem werden motorische Fehler und dysfunktionale Motorik direkt erkannt. Ein möglicher Patient führt einfache Bewegungen vor einem Kamerasystem aus, die Bewegungsmuster werden über einen angeschlossenen Rechner umgehend analysiert und bewertet – ein Meilenstein für Bewegungsanalysen.

Sisyfox

SisyFox bringt den Körper spielerisch in Bewegung durch das Rotieren eines großen, kugelgelagerten Gymnastikballs, über das ein digitales Game gesteuert wird. So verbindet SisyFox die reale mit der digitalen Welt. Gleichzeitig sorgt es für Spaß und fordert Koordination und Kraft. SisyFox ist für medizinische Therapien sowie für Fitness und Pflegeeinrichtungen konzipiert.

Double Robotic

Die digitale Pflegehilfe von morgen – ausgestattet mit Bildschirm und voll vernetzt bewegt sich das autonom fahrende System über die Krankenhaus- und Pflegeheimflure der Zukunft. Die menschliche Komponente kann nicht ersetzt werden, aber sehr wohl sinnvoll unterstützt – zum Beispiel mit dem Double Robotic.

Deeply – Face Detect

Die Realtime-Face-Analytics-Anwendung ermöglicht ganz neue Formen der digitalen Kommunikation, die auch für Patienten und Versicherte zum Einsatz kommen kann. Die Anwendung analysiert auf Basis definierter und anerkannter Parameter die Gefühlslage des Video-Chat-Teilnehmers.

Froach

Der digitale Fitness-Motivator für den Arbeitsplatz animiert zu regelmäßigen und individuellen Übungen am Arbeitsplatz, die leicht auszuführen und dabei überaus effektiv sind.

Fitnect

Sitzt und passt, ohne zu probieren. Fitnect ermöglicht die virtuelle Anprobe von Kleidungsstücken auf der Basis von 3D-Technologie.

Microsoft Hololens

In 3D das menschliche Herz erkunden – für die moderne Medizinforschung und -ausbildung eine perfekte Lernsituation. Mit Microsoft Hololens unternehmen Sie einen beeindruckenden Ausflug in die menschliche Anatomie und können eine täuschend echte Simulation des Herzes dreidimensional betrachten – ein besonderes Erlebnis.

Lindera SturzApp

Mit einer einfachen Videoaufnahme über die Smartphone Kamera macht die SturzApp eine Gangbildanalyse und bietet so einen Mobilitätstest zur Reduzierung des Sturzrisikos bei Senioren. Familienmitgliedern wird so eine unkomplizierte Möglichkeit an die Hand gegeben, pflegebedürftige Angehörige zu unterstützen.

Anmeldung

Anmeldung
Es werden keine Teilnehmergebühren erhoben.
Innovation Journey 01, 03 und 04 (aufgrund der großen Nachfrage bereits ausgebucht)

Informationen für Ihre Anreise

Anfahrt zum Veranstaltungsort

Adresse:
WECC Westhafen Event und Convention Center
Westhafenstraße 1
13353 Berlin

Shuttle-Service ab/ an Partnerhotel:
Wir bieten einen Shuttle-Services an beiden Veranstaltungs­tagen an. Die Shuttlezeiten werden in Kürze veröffentlicht.
Der Shuttle-Service befindet sich in unmittelbarer Nähe des jeweiligen Hoteleingangs.

Partnerhotel
Park Inn
by Radisson
Alexanderplatz 7, 10178 Berlin

Reservierung: 030-23890 info@parkinn-berlin.com
inkl. Shuttle-Transfer zum WECC

Buchungscode: 10 Jahre spectrumK
EZ/Nacht inkl. Frühstück: 124,00 €
DZ/Nacht inkl. Frühstück: 134,00 €
Abrufende: 17.05.2018

Mit dem Auto:
A100 Abfahrt Beusselstr. / Verlauf folgen Richtung Tiergarten / nach 750 m links in die Siemensstr. / rechts in die Bremer Str. / links in die Birkenstr. / Parkgarageneinfahrt auf der linken Seite / Hoteleingang durch das Parkhaus oder in der Stephanstr. 41, das Hotel befindet sich in dem Einkaufscenter MOA-Bogen.

Routenplaner von Google Maps für Ihre Anreise mit dem Auto.

Parkplätze:
Da am Veranstaltungsort selbst keine Parkplätze vorhanden sind, empfehlen wir Ihnen, das Parkhaus (15,00 Euro/pro Tag) am Mercure Hotel MOA Berlin zu nutzen.

Vom Hoteleingang, Stephanstraße 41, aus verkehrt an den Veranstaltungstagen zu festen Zeiten ein Shuttle Service zum WECC.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Hauptbahnhof oder Ihrer Unterkunft aus können Sie auch die S- oder U-Bahn nutzen, um zum Veranstaltungsort zu gelangen. Fahren Sie bis zum S- und U-Bahnhof Westhafen und planen ca. 5 – 10 Minuten Fußweg ein. Von der S-Bahn aus nehmen Sie bitte den Ausgang „An der Putlitzbrücke“ und gehen von dort in Richtung Agip-Tankstelle. Vor der Tankstelle biegen Sie links in die Westhafenstraße ein und folgen dieser bis zum WECC. Von der U-Bahn aus nehmen Sie bitte den Ausgang Westhafenstraße und gehen dann am Ausgang links in die Westhafenstraße. Gerne können Sie sich auch an unsere freundlichen Wegweiser wenden, die Sie an den Bahnhofsausgängen erwarten.

Anreise mit dem Taxi:
Empfohlenes Briefing des Taxifahrers: Westhafen Straße 1, Behala-Gelände, über Putlitzbrücke

Die Einfahrt zum Gelände erfolgt über die Westhafenstraße, welche an einer Agip-Tankstelle von der Putlitzbrücke mündet. Die Westhafenstraße endet, bevor Sie das WECC erreichen, an einer Schranke. Ihr Taxifahrer darf diese passieren und kann Sie direkt vor dem Convention Center absetzen. Er muss aber denselben Weg zurückfahren und kann dann mit seinem Ticket das Gelände verlassen.

WECC Westhafen Event und Convention Center
Westhafenstraße 1
13353 Berlin

Kontakt

Konferenzorganisation
spectrumK GmbH
Unternehmenskommunikation
Tel: +49 30 212336-110
E-Mail: 10jahre@spectrumk.de

Bitte zögern Sie nicht uns bei Fragen, Sorgen und Nöten rund um die Healthcare Vision Summit 2018 zu kontaktieren.

Unser Team ist gern für Sie da.

IMPRESSUM

spectrumK GmbH
Spittelmarkt 12
10117 Berlin
E-Mail: info@spectrumK.de
Tel.: 030-21 23 36 0
Fax: 030-21 23 36 499

Amtsgericht Charlottenburg HRB: 112678 B
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Lutz Kaiser
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Yves Rawiel
Institutionskennzeichen (IK): 591103701

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung jeglicher Art für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Quellenangaben der verwendeten Fotos:
saschalobo.com, kristinazurmuehlen.de, DStGB, veken.de, tk.de, hagen-bossdorf.de/
Key Visual Nachweis: shutterstock.com